Gesellschaft für Wissenschaft, Kulturen und Wirtschaft der Länder portugiesischer Sprache e.V.

Seit Sommer 2019 stehe ich als Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für Wissenschaft, Kulturen und Wirtschaft der Länder portugiesischer Sprache e.V. (GLPS) vor, Trägerverein des Zentrums Portugiesischsprachige Welt an der Universität zu Köln.

Das Zentrum Portugiesischsprachige Welt (ZPW) ist ein interdisziplinäres An-Institut, das an der Universität zu Köln angesiedelt ist und eng mit dem Portugiesisch-Brasilianischen Institut (PBI) zusammenarbeitet. In Verbindung mit dem PBI ist das ZPW die größte und älteste Einrichtung im deutschsprachigen Raum, die sich für den Austausch zwischen Deutschland und den Ländern portugiesischer Sprache einsetzt. Das ZPW unterstützt wissenschaftliche und kulturelle Projekte zu aktuellen Themen der portugiesischsprachigen Welt sowie entsprechende internationale Kooperationen.

Primäres Ziel des Zentrums und des Trägervereins ist es, die lusophone Welt und Deutschland in einen engen Dialog miteinander zu bringen, und zwar sowohl kulturell als auch akademisch und wirtschaftlich. In Zusammenarbeit mit staatlichen und privaten Institutionen verstärkt das Zentrum die Sichtbarkeit der portugiesischsprachigen Länder, unter anderem durch die regelmäßige Veranstaltung von Lesungen, Vorträgen, Konzerten, Ausstellungen, Theateraufführungen und Filmvorführungen. Besonders hervorzuheben ist das alle zwei Jahre stattfindende Festival Tanto Mar.

Die Anbindung an das Portugiesisch-Brasilianische Institut der Universität zu Köln und der Sonderstatus als An-Institut ermöglichen es, universitäre Expertise und außeruniversitäre Interessen zusammenzubringen und aufeinander abzustimmen. Darüber hinaus ist das Zentrum darum bemüht, Studierende und Unternehmen zusammenzubringen, was es den Unternehmen ermöglicht, hochspezialisierte Nachwuchskräfte zu akquirieren und den Studierenden den Berufseinstieg erleichtert.

Weitere Informationen sowie einen Mitgliedsantrag finden Sie auf der Internetseite des Zentrums Portugiesischsprachige Welt an der Universität zu Köln.

Am Zentrum fungiere ich als Ansprechperson für die Fachgruppe zum portugiesischsprachigen Afrika. Im Sommersemester 2023 wird die Fachgruppe, in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für die Afrikanischen Staaten Portugiesischer Sprache e.V. (DASP), die Encontros Luso-Africanos organisieren. In dieser eintägigen interdisziplinären Veranstaltung diskutieren Diplomat*innen, Wissenschaftler*innen und Politiker*innen den derzeitigen politischen und gesellschaftlichen Status Quo in Angola, Kap Verde und Mosambik. Die Aufzeichnungen der Diskussionsrunden werden auf dem Youtube Kanal des ZPW einsehbar sein. Weitere Informationen folgen in Kürze.